Karottenfee

Küche, stressfreies Kochen

Mit Kindern kochen und backen – 5 Tipps und Tricks

Meines Erachtens werden gerade in der Küche viele schöne Erinnerungen geboren. So wird die Küche doch auch als „Herz des Hauses“ bezeichnet. Voll kommen zurecht! Doch nicht nur gemeinsame Mahlzeiten verbinden, auch die Zubereitung von Speisen kann unglaublich bereichernd sein – für Jung und Alt! Ganz nebenbei werden übrigens auch wichtige Lifeskills trainiert: das Lesen der Rezepte und deren aktive Umsetzung, Mathe wird beim Messen und Wiegen ganz praktisch erlebbar, Organisation und Planung sind ebenfalls ein wichtiger Teil beim Arbeiten in der Küche und (neue) Lebensmittel und deren Zubereitung werden kennen gelernt. Damit dieser tolle Zeitvertreib nicht in Stress ausartet, verrate ich jetzt 5 Tipps und Tricks! Denn auch mit Kindern ist stressfreies kochen und backen machbar!

Pinterest-Pin: Mit Kindern kochen und backen - 5 Tipps. Auf dem Foto ist eine Kinderhand zu sehen, die einen Brotteig knetet.

5 Tipps und Tricks für stressfreies Kochen und Backen mit Kindern

Plane genug Zeit ein

Niemandem, wirklich niemandem ist geholfen, wenn ihr von Anfang an unter Zeitdruck steht. Gemeinsam mit Kindern zu kochen oder zu backen dauert einfach länger. Das darf auch so sein. Schließlich sind viele Abläufe und Handlungen neu oder eben noch nicht so eingeübt, wie bei dir.

Akzeptiere das Chaos

Nicht nur die Zubereitung der Speisen wird länger dauern als üblich, auch das Chaos in der Küche wird etwas größer sein. Hier geht mal etwas Mehl daneben und da tauchen Fingerabdrücke aus Fett auf. Auch das ist vollkommen okay! Akzeptiere das Chaos und plane von Anfang an etwas mehr Zeit zum Aufräumen und Putzen ein.

Der Einkauf gehört dazu

Bei uns dürfen oft die Kinder entscheiden, was gemeinsam gekocht oder gebacken wird. (Allerdings achte ich darauf, dass es nicht ausschließlich süße Backwaren gibt.) Dabei gilt: wer entscheidet, muss auch mit zum Einkauf. Schließlich gehört auch der Besuch im Supermarkt oder das Einkaufen auf dem Wochenmarkt zum großen Lernfeld des Kochens dazu.

Erweitert das Lernfeld

Tätigkeiten in der Küche bieten, wie bereits oben erwähnt, ein riesiges Lernfeld an: lesen, Mathematik, Lebensmittelkunde, ganz verschiedene Sinneserfahrungen und verschiedene Lifeskills. Und trotzdem kann dieses Lernfeld noch erweitert werden – mit Geographie und Länderkunde. Denn woher kommen denn eigentlich die Bananen für das leckere Bananenbrot? Und woher kommt der Kakao? Welche Sprache spricht man dort? Und was gibt es dort zu essen?

Genießt die Zeit und feiert Erfolge

Neben den vielen Fähigkeiten, die in der Küche erlernt werden können, sollte immer der Spaß im Fokus stehen. Vielleicht begleitet euch eine bestimmte Musik bei der Zubereitung? Oder ihr macht witzige Fotos von euch und den Kreationen? Jeder kleine Erfolg, also jeder Muffin, der nicht verbrannt ist und auch noch schmeckt, darf gefeiert und genossen werden.

Pinterest-Pin: Mit Kindern kochen und backen - ganz stressfrei. Auf dem Foto sind eine Frau und ein Kind beim Backen zu sehen.

Herrscht in deiner Küche viel Stress?

Dann melde dich gern bei mir und wir vereinbaren einen Termin im Rahmen einer (veganen) Ernährungsberatung. Ich helfe dir gern dabei deine (und eure) Abläufe rund ums Einkaufen und Kochen zu optimieren, so dass aus dem Esstisch wieder ein wahrer Familientisch wird.

Leave a Reply

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner