Menüplan KW 41/2021 familienfreundlich und vegan kochen

Gute Planung vermeidet Stress

Letzte Woche stand noch die Vermeidung von Lebensmittelmüll ganz oben auf meiner Agenda. Doch seitdem wurde mir noch einmal mehr klar, dass gute Menüplanung auch dafür sorgen kann, dass du wesentlich weniger Stress und Arbeit in der Küche hast, wenn es drauf ankommt. Der erste Herbstschnupfen hatte uns erreicht und für sehr unruhige Nächte und kuschelbedürftige Tage gesorgt. Obendrauf hat mein Mann ein wenig länger arbeiten müssen. Ewig lang in der Küche stehen, war also keine gute Idee. Wie gut, dass ich immer ein bis zwei Gerichte mit einplane, die sich gut austauschen lassen, falls sich die Pläne einmal ändern. So konnte ich einfach etwas aus dem Tiefkühler zubereiten, dass ich in ruhigeren Zeiten bereits vorgekocht hatte. Insgesamt lässt sich sagen: dass ich trotz der Umstände völlig stressfrei am Herd stand und meine Familie um- und versorgen konnte. Mit dem Menüplan für die Kalenderwoche 41 wird es ebenfalls ein Kinderspiel. Und das Beste? Wir freuen uns auf jedes einzelne Gericht!

Menüplan KW 41/2021

Montag: Abendbrot

Eine verlässliche Tatsache: montags gibt es ein klassisches Abendbrot. In dieser Woche möchte ich endlich mal wieder unser Blitzbrot backen. Außerdem möchte ich ein bis zwei Gemüseaufstriche selber machen, die für etwas Abwechslung auf der Schnitte sorgen.

Dienstag: Gemüsesuppe mit Kartoffelsternchen

Für gewöhnlich gibt es keine aufwendig dekorierten Abendessen in unserer Familie. Wir mögen es gern praktisch und schlicht. Aber diese Idee lässt mich nicht los: statt der gewohnten Kartoffelwürfel mal Sternchen aus den Kartoffelstücken auszustechen und in die Suppe zu geben. Das ist ein garantierter Hingucker.

Mittwoch: Gedeckter Gemüseauflauf

Die Abschnitte von den Kartoffelsternchen vom Dienstag sind viel zu schade, um sie zu verschwenden. Daher zaubere ich bereits für den Mittwoch daraus etwas Kartoffelpüree. Das Püree verwende ich dann am Mittwoch, um einen gedeckten Gemüseauflauf zu zaubern.

Donnerstag: Vishstäbchen-Burger

Statt pappiger Burgerbrötchen kommen bei uns frische Vollkornbrötchen zum Einsatz und natürlich ein Fischersatzprodukt. Ansonsten belegen wir unseren Fischburger sehr klassisch: Salat, Remoulade, Zwiebeln. Allerdings biete ich den Belag nur vorbereitet in Schalen an und alle belegen sich den Burger genauso, wie sie ihn am liebsten mögen.

Freitag: Reis-Bowl mit Tofu und Erdnussdip

Bowls sind eine super Gelegenheit verschiedene Reste zu verbrauchen. Eine kleine Portion Reis, etwas gebratener Tofu und verschiedenes Gemüse (in diesem Fall vermutlich Reste vom Gemüseauflauf), zack, ist das Essen fertig. Abgerundet wird das Ganze noch durch einen Erdnussdip mit etwas Sesam.

Samstag: Spinatlasagne

Lasagne ist ein tolles Gericht, dass sich so nebenbei zaubern lässt. Du schmeißt mehr oder weniger alle Zutaten zusammen und ab in den Ofen. Da bleibt genug Zeit zum Spielen.

Sonntag: Resteessen oder Milchreis

Milchreis ist, ebenso wie Pfannkuchen, ein Gericht, dass ich gern Vorratsessen nenne. Denn die Produkte, die du dafür brauchst kannst du gut einige Zeit im Vorrat lagern, bis sie zum Einsatz kommen. Sollten wir also in dieser Woche noch viele Reste haben, mache ich einfach eine kleine Portion Milchreis als Nachtisch. Haben wir keine Reste mehr, koche ich eine Portion Milchreis zum Sättigen.

Pinterest-Pin: Menüplan KW41 familienfreundlich und vegan

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner