Karottenfee

Familie

Kurze Wartezeiten nutzen – 9 sinnvolle Ideen

Die Oma muss zum Arzt, die Kinder sind beim Sport oder Musikunterricht und oft lohnt es nicht in der Zwischenzeit wieder nach Hause zu fahren. So entstehen meist Wartezeiten zwischen 30 – 60 Minuten. Wie können wir diese Zeit sinnvoll nutzen? Genau darüber habe ich mir Gedanken gemacht und eine Liste mit Ideen erstellt.

Dabei ist mir aber aufgefallen: es gibt zwei ganz verschiedene Arten wie wir kurze Wartezeiten „sinnvoll“ nutzen können. Natürlich ist es gut (und sinnvoll) Wartezeiten effektiv zu nutzen und so die To-do-Liste zu kürzen. Es kann aber genauso sinnvoll sein, wenn du die Zeit nutzt, um einfach zu entspannen und Kraft für den Rest des Tages zu sammeln.

Pinterest-Pin: rosa Armbanduhr auf Schreibtisch. Text: Wartezeiten nutzen - 9 sinnvolle Ideen

So nutzen wir kurze Wartezeiten sinnvoll

  • ein Spaziergang: tut dem Körper und der Seele gut. Und vielleicht entdeckst du so den Ort völlig neu!
  • lesen: nimm dir doch zum nächsten Termin einfach ein Buch (oder eine Zeitschrift) mit und überbrücke so die Zeit. Dabei ist ganz egal, ob es ein Fachbuch oder einfach ein Roman ist.
  • telefonieren: die Wartezeit kann gut genutzt werden, um einfach mal wieder ungestört mit einer Freundin zu quatschen.
  • Termine vereinbaren: okay, gehört vielleicht mit zum Thema telefonieren, ist aber doch ganz anders. Wirklich in Ruhe Termine vereinbaren zu können, kann echter Luxus sein.
  • kleine Erledigungen: der Gang zum Bäcker oder zum Drogeriemarkt ist oft nicht weit und meistens schnell erledigt.
  • Notizen machen: schnapp dir ein Notizbuch und schreib einmal alles auf, das dir in den Sinn kommt. Vielleicht probierst du dabei verschiedene Techniken aus, wie zum Beispiel das Braindump.
  • Speiseplanung: in manchen Wochen ist die Zeit wirklich knapp. Da mach ich den Speiseplan während solcher Wartezeiten aus dem Kopf. Zu Hause muss ich dann nur noch die Vorräte checken.
  • einen Kaffee (oder Tee) trinken: einfach mal abschalten, dich in ein Café setzen, etwas trinken und die Umgebung beobachten. Klingt gut, oder? Falls kein Café in der Nähe ist, kannst du dir dein Getränk zu Hause vorbereiten und dich in den Park setzen. Abschalten kann nämlich auch sinnvoll sein.
  • stricken oder häkeln: diese beiden Hobbies lassen sich wirklich gut ins Wartezimmer verlegen! Warum also nicht zu Nadeln und Faden greifen?

Lass uns noch mehr Ideen sammeln!

Wie verbringst du solche Wartezeiten? Hinterlass mir gern einen Kommentar!

Leave a Reply